Detox-Kuren

Den Körper entgiften

Februar 2016
1-detoxen-im-fruehjahr

Auf die Plätze, Detox, los!

Der Frühling steht vor der Tür. Genau der richtige Zeitpunkt, um jetzt seinem Körper neues Leben einzuhauchen, ihn widerstands- und leistungsfähiger zu machen. Detox-Kuren wollen dies erreichen, indem sie den Körper entschlacken und entgiften, dessen Selbstheilungskräfte ankurbeln.

Gwyneth Paltrow macht es, Anne Hathaway und Jennifer Aniston ebenso. „Detoxen“ steht derzeit nicht nur bei Promis und Stars hoch im Kurs. In jeder verbraucherorientierten Frauenzeitschrift und Fernsehsendung wird das Ernährungsthema vorgestellt. Wir schließen uns all denen an, um zu erfahren, was eigentlich genau hinter dem Boom steckt.

Laut Wörterbuch bedeutet der Begriff „Detox“ nichts anderes als „Beseitigen giftiger Substanzen“. Der Körper soll auf schonende Art und Weise von überflüssigen Schadstoffen befreit werden, die über die Nahrung aufgenommen oder die durch Stress und Umwelteinflüsse hervorgerufen werden. Was nach Detox-Theorie die Entgiftungs-Organe Leber, Nieren und Haut überfordert, soll durch Ernährung, Körperpflege, Bewegung und innere Balance kompensiert werden. Eine Detox-Kur will den Stoffwechsel anregen, will bei Gewichtsreduktion helfen und das Immunsystem stärken.

Ziel ist ein Body in Balance

Körper, Geist und Seele ins Gleichgewicht bringen, heißt die körpereigenen Entgiftungssysteme zu unterstützen, Schadstoffe auszuscheiden und die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Durch Sport ergänzend zur Kur lässt sich der Entgiftungsprozess beschleunigen.
detox-und-fasten
Neue Energie im Körper freisetzen, will auch das Fasten. Dennoch gibt es ganz wesentliche Unterschiede zwischen den beiden Gesundheitskuren Detox und Fasten – und damit sind nicht religiöse bzw. kommerzielle Hintergründe gemeint:

• Detox dauert zwischen 5 und 14 Tagen; Fasten bis zu 40 Tage
• Beim Detox wird auf tierische Produkte, auf Kaffee, schwarzen Tee, Zucker, Getreide, Nikotin und Alkohol verzichtet; beim Fasten ist feste Nahrung tabu – nur Obst- und Gemüsesäfte, Wasser und Suppe sind erlaubt
• eine Detox-Kur sollte 1x pro Jahr (Februar/März) , eine Fasten-Kur 1-2x pro Jahr gemacht werden

Frühjahrsputz für den Körper

Übersäuernde Lebensmittel sind beim Detoxing ein No-Go. Rote Beete, denen eine reinigende Wirkung der Leber nachgesagt wird, und Sellerie, die die Entgiftung und Kalorienverbrennung fördern soll, sind dagegen feste Bestandteile einer Detox-Kur.
detox-und-ernaehrung
Schon vor der Kur werden Lebensmittel wie tierische Produkte, Kaffee, schwarzer Tee, Zucker und Getreide schrittweise weggelassen, direkt vor dem Start stehen dann zwei Entlastungstage mit Obst und Gemüse an, um die Verdauung zu entlassen.

Am ersten Detox-Tag leert man den Darm mit Bittersalz oder einer Darmspülung. Mit möglichst naturbelassenen, reifen vegetarischen Lebensmitteln voller Nährstoffe und Vitamine wird dann der Detox-Prozess im Körper in Gang gebracht. Dazu trinkt man viel stilles Wasser, Kräuter- oder Fastentee.

Die Ernährung in den Folgetagen ist ballaststoffreich und besteht ausschließlich aus Obst und Gemüse - oder aus Rohkostsäften. Zur Abrundung der Kur gehören meist Massagen, Körperpeelings und Bäder. Auch Sauna, Yoga und Pilates werden empfohlen.

Die vier Säulen von Detox

Was der eine als schonende Detox-Anwendung bezeichnet, ist für den anderen vielleicht schon schonungslos. Es gibt daher verschiedene Möglichkeiten, wie man Detox anwendet: Mancher macht vorbeugend einen Detox-Tag pro Woche, andere eine regenerierende Fünf-Tages-Detox-Kur. Wieder andere sorgen mit einer zweiwöchigen Anwendung für eine erholsame Auszeit. Detoxen basiert dabei auf vier Säulen:
smoothies-privat-detox-box
Ernährung: Über die belastenden Lebensmittel während einer Anwendung haben wir ja bereits gesprochen. Nun wollen Sie sicherlich genauer wissen, was Sie denn zu sich nehmen dürfen? Setzen Sie viel frisches Obst, Salat und Gemüse auf Ihren Speiseplan. Lassen Sie sich Zeit zum Essen und kauen Sie gründlich. Ganz wichtig ist es, viel zu trinken:

Mit täglich 2 - 3 Litern Flüssigkeit aktivieren Sie die Entgiftungsorgane und schwemmen toxische Stoffe aus. Am besten eignen sich Mineralwasser ohne Kohlensäure und Kräutertees. Spezielle Detox-Drinks sind Ingwer-Zitronen-Wasser und grüne Smoothies. Für den Detox-Neuling bietet Frank Juice Detox eine Saftkur an, für den Profi Skinny Detox einen Tee für die 14-Tage-Kur.
detoxen-innere-reinigung
Biologische Saftkuren und Menüs für die Detox-Anwendung gibt’s auch bei Privat Detox Box.

Unterstützen Sie die Entgiftung, indem Sie täglich zu den Mahlzeiten LUVOS Heilerde imutox Granulat oder Pulver einnehmen. Für die innere Reinigung empfehlen sich auch RechtsRegulat® Bio sowie F.X. Passage SL Pulver. Wer regelmäßig Detox-Tage einlegt, tut auch seiner Figur etwas Gutes: Dank gesunder Ernährung purzelt so manches Pfund.

Körperpflege: Ihr Körper hat bei einer Detox-Anwendung schon genug mit sich zu tun. Denken Sie also daran, dass Sie ihn schonend und sorgfältig behandeln. Achten Sie darauf, Pflegeprodukte zu verwenden, die so wenig Zusatzstoffe wie möglich enthalten, also keine Konservierungsmittel, Farb- und Duftstoffe haben.
Dana Schweiger (s. Foto rechts) schwört genau aus diesem Grund auf die Produkte von Regulat® Beauty Naturkosmetik. Ebenfalls in die Kategorie leicht verträgliche Körperpflege fallen das DETOX Skin-Superfood Waschgel und die Gesichtscreme.
Das junge Berliner Start-up TEATOX mischte die Detox-Szene mit seinen Produkten gerade erst auf. Es wurde Mitte Februar gleich bei seinem ersten Auftritt auf der internationalen Fachmesse VIVANESS in Nürnberg mit dem Best New Product Award in der Kategorie „Spezielle Kosmetik/Pflege“ ausgezeichnet.
detox-gesichtspflege
Die richtigen Produkte sind das eine, die richtige Lebensweise und das notwendige Körperbewusstsein das andere. Hier einige Tipps wie Sie die Körperpflege beim Detoxing sinnvoll unterstützen können:

Ergänzend zu den Pflegeprodukten können Sie Ihrem Körper z. B. mit Stoffwechsel anregenden heiß-kalt Wechselduschen etwas Gutes tun. Besonders intensiv wirken Sauna und Massagen.
Gehen Sie jeden Abend gegen 22 Uhr zu Bett und gönnen Sie sich acht Stunden Schlaf. Ihr Körper benötigt die Ruhe, weil er gerade mit mehreren Prozessen gleichzeitig beschäftigt ist.

detox-fusspads
Bewegung / Vitalität: Sich täglich bewegen, tut nicht nur dem Körper, sondern auch der Seele gut. Schon ein Spaziergang an der frischen Luft bringt Kreislauf und Stoffwechsel in Schwung. Wenn Sie beim Sport ins Schwitzen kommen, unterstützen Sie zudem das Entgiften über die Haut. Automatisch setzt dabei eine tiefe Atmung aus dem Bauch ein, die Lunge wird mit Sauerstoff versorgt, Kohlendioxid in verstärktem Maße ausgeatmet. Und nicht zuletzt entspannt Bewegung, baut Stresshormone ab bzw. lässt gut schlafen. Hilfreich beim Sport ist die Fruit-Infuser-Flasche, ergänzend für den Schlaf die Stellame BOX Stay Strong & Detox.

Innere Balance: Nicht nur unser Körper wird mit belastenden Stoffen überschwemmt. Auch auf unseren Geist strömen ständig Reize ein. Wir müssen multitaskingfähig sein und stehen im Job unter Strom. Zuhause sorgen Familie und Haushalt für Stress, Computer und Smartphone fordern auch in der Freizeit ständig unsere Aufmerksamkeit.

Dazu kommen Ärger oder Frustration, Gefühle, die sich wie Gift in unserer Seele ausbreiten. Detoxen heißt deswegen auch: Gehen Sie offline! Tun Sie etwas für sich und schalten Sie Ihr Handy einfach mal aus. Hilfreich sind Entspannungsverfahren wie Yoga. Aber auch ein gutes Buch (s. Buch-Tipp) oder eine unbeschwerte Tasse Tee mit einer Freundin laden den inneren Akku wieder auf.

Bücher-Tipp

detox-buecher-tipp
In dem im BLV Buchverlag erschienenen Taschenbuch Detox Ganzheitlich entgiften beweist Autorin Barbara Heiner, dass sie ihre beruflichen Wurzeln als Pilatespädagogin, Entspannungstherapeutin, Bewegungspädagogin und Seminarleiterin gut für das Thema Detox nutzen kann. Neben Bausteinen für ein individuell passendes Detox-Programm mit konkreten Kur-Plänen bietet das Buch ein großes Angebot an Rezepten, Bewegungs-, Entspannungs- und Wellness-Vorschlägen. Sie kennt den Weg zur inneren Ausgeglichenheit – das merkt man dem praxisnahen Buch an.

Und auch Autorin Nicole Staabs merkt man an, dass sie vom Fach ist. In Detox-Smoothies: Entschlacken mit Power-Drinks erklärt die ausgebildete Ernährungsberaterin und Fitnesstrainerin, was Detox Smoothies beinhalten müssen, um echte Powerdrinks zu sein – und wie sie richtig zubereitet werden, so dass der Stoffwechsel sie sofort leicht aufnehmen und für den Körper zur Verfügung stellen kann.

Von Ralf Schädel
Fotos: PR, ©fotolia, colourbox.com, Privat Detox Box, SPApres